Interview mit Fibre!


(Das Foto ist nicht von mir, sondern vom Albumcover der Band!)


Nach einer sagen wir doch sehr spontan abgelaufenen Planung traf ich mich am Wochenende mit Pascal (Sänger) und Renè (Bass) von der Band FIBRE zu einem wirklich entspannten und unterhaltsamen Interview.
Trotz doch wirklich lauter Hintergrundbeschallung (zuerst ein Kindergeburtstag und dann ein ganz schön laut gedrehter Hitmix) hatten wir ein schönes Gespräch über dieses, jenes und den Rest der Welt. 
Hier also nun für euch mein erstes Interview mit einer sehr coolen und durchaus smphatischen Band, an dieser Stelle vielen Dank an euch  für dieses schöne Debüt meinerseits, was Interviews betrifft:

Wann habt ihr angefangen Musik zu machen und  wann habt ihr euch so zusammengefunden?

Renè: Also teilweise kannten wir uns schon vorher und den Rest (Christoph (Drums), René (Bass)) haben wir über Freunde so dazugefunden. Da Pascal (Sänger) nun nicht mehr Bass spielen, sondern singen wollte, mussten wir also neben einem Schlagzeuger  auch noch nach einem Bassisten suchen.  Anfang 2008 haben wir dann ernsthaft damit angefangen Songs zu proben und zu schreiben. Dann ist uns leider der Raum verfault, und wir durften da irgendwann nicht mehr rein. Leider gibts in unserem neuen Bunker wieder ein ähnliches Problem, wir haben unter das Loch zwar schon sone Tonne gestellt, aber das greift halt die ganze Elektronik an, deshalb werden wir uns wohl wieder auf die Suche nach einem neuen Raum begeben müssen.
Pascal: Was dann wohl auch die Frage: In wie vielen Bunkern habt ihr schon gespielt, beantworten würde :)


Warum heisst ihr eigentlich Fibre, hat der Name eine besondere Bedeutung?

Pascal: Im Prinzip  hat es zwei Gründe, einerseits wollten wir eigentlich nur was kurzes, knappes prägnantes haben. Ein Wort, über das man auch so ein bisschen diskutieren kann. Das ist irgendwie ein Name, der nicht ins eine Ohr  rein und aus dem anderen wieder rausgeht, man muss nachfragen: 'Wie heisst ihr nochmal?' und allein darüber bleibt er halt im Kopf  und das war uns eigentlich viel wichtiger als der Inhalt selbst.  Und für Faser kann man eigentlich viele Möglichkeiten der Interpretation finden, da kann sich jeder selbst Gedanken drüber machen, was das für Musik bedeuten könnte.




Woher kommen denn die Ideen und Inspirationen für eure Songs ? 

René: Also eigentlich klauen wir uns alles zusammen, von den drei Bands die wir am besten finden ;)
Nein, Quatsch. Wir schreiben Songs generell so, dass jeder seinen Teil dazu beiträgt, im Proberaum vor Ort. Also keiner denkt sich nen ganzen Song aus und hat dadurch dann zu 90% seinen eigenen Input.
Pascal: Es sind immer nur kleine Teile, meist gibt es eine Grundidee, die irgendwer mitreinbringt  und wenn das auf offene Ohren stößt, spielt man einfach lange darauf rum und überlegt sich dann: Kann daraus was werden oder gibts das schon? Was dann natürlich ganz schön frustrierend ist, wenn man denkt man hat was richtig gutes und dann gibt es das am Ende schon.
Man kann eig nicht sagen, woher es kommt. Die Inspiration ist Der Moment des Spielens selbst. Wir fangen immer mit ganz ganz kleinen Ideen an und die bauen sich dann so langsam auf.
René: Was man natürlich noch dazu sagen muss, ist, dass wir alle unterschiedliche musikalische Einflüsse haben und ich denke das macht schon nen bisschen aus, so spielt Chris dann auf eine bestimmte Weise Schlagzeug, weil er von einer bestimmten Band beeinflusst wurde, die Pascal beim Singen gar nicht beeinflusst. Das ist eben das Schöne, dass wir unterschiedliche Musikgeschmäcker haben.

Was sind denn so eure die Einflüsse?

René: Hmm so spontan würd ich jetzt auf jeden Fall Incubus sagen, das ist so einer der wenigen gemeinsamen Nenner. Christoph (Drums) hört zwar gerne mal metal, der fließt allerdings jetz nicht so stark ein. Wir haben halt ganz ganz wenige Bands, die wir wirklich alle richtig gut finden und so hat dann jeder seinen eigenen Zugang zur Musik. Ansonsten wären konkrete Namen:  Muse, Editors oder Mando diao.


Wo seht ihr euch ungefähr in 5 Jahren ?

René: Naja Wünsche hat man natürlich die bis in den Himmel reichen, ich sage mal so, es wär schon geil auf großen Festivals zu spielen oder regelmäßig zu touren und auch mal länger unterwegs zu sein als nur  zwei Tage.  So, dass man wirklich mal sagt: Ok wir machen jetzt ne Tour und fangen dann hier in Hannover an und machen dann  Hamburg  dann Kiel und Bremen. Das macht natürlich dann Spaß, wenn man in vollen Clubs spielt und nicht irgendwie vor 20 Leuten.
Das ist natürlich so das Wunschdenken. Das Beste wär sicher, wenn man von der Musik leben könnte aber das Problem heute ist natürlich, dass es extrem viele Bands gibt und vorallem auch extrem viele gute Bands. Pascal: Aber ich denke, wenn man solche Wünsche nicht hat, dann machts auch kein Sinn Musik zu machen weil man dann nicht voran kommt :). Jetzt haben wir letztes Jahr unser erstes Album rausgebracht und dieses Jahr soll wahrscheinlich schon das nächste kommen. Man setzt sich ja immer die Ziele , will weiter machen, ,seine Musik in die Welt tragen und jedes Jahr mehr Gigs spielen als im letzten Jahr,


Was war euer persönliches Highlight im letzten Jahr?

Pascal: Ich persönlich würd schon sagen, Bakkushan (Dort war Fibre Vorband) war eins der Highlights, also es war sogesehen ein Highlight weil es so viele Leute waren ich mein es war ausverkauft  und wir  wurden als erste Vorband abgefeiert also so vom Gefühl her war natürlich nicht so ;) , aber das die Leute wirklich Bock hatten sich zu bewegen und zu tamzen war schon cool.

Gibt es irgendwelche verkannten Talente bei euch in der Band ? 

Renè: Also ich will immer singen und kann es leider nicht, ich hab zwar Spaß dran, aber halt nicht die schönste Stimme. Leider ;)


Pascal: Stefan (Gitarre) übt sich manchmal im Stand up, wenn er sich dann mit seiner Gitarre ans Mikrofon stellt, spielt und irgendwelche Witze erzählt, ist das schon ziemlich komisch.

Gibt es irgendwas was ihr in der Schule so gar nicht konntet ??


Pascal: Französisch! Da hab ich mich echt gegen gewehrt hatte, das hab ich auch echt nicht eingesehen!Ich kann auch heute kein Wort Französisch mehr ;).
René: Bei mir war es der Klassiker, Mathe! Ich hatte in der Oberstufe einen Mathelehrer, ehm sagen wirs mal so, also heute ist er kein Mathelehrer mehr ;)
Er wusste immer das mein Kumpel und ich schlecht waren.wir haben immer in der hintersten Ecke gesessen und gehofft, dass er uns nicht sieht. Wenn dann immer keiner mehr weiter wusste hat er uns dran genommen und sagte: 'Sooo die Expertenecke da hinten' , das war ganz schön hart. Mittlerweile ist er in den Innendiennst befördert man sagte ihm er sei nun zu höheren Aufgaben berufen ;)

Habt ihr  einen Lieblingsort?

Pascal: Stefan (Gitarre) und ich sind früher immer mit dem Fahrrad nach Ahlten gefahren, zu einer Bank neben einem großen Stein,das kennt natürlich kein Schwein aber das war früher immer so unser Rückzugspunkt.
Ansonsten bin gerne in Göttigen ;)
René: Ich nicht! Göttingen ist hässlich :D

Pascal: Achso, fast hätt ich es vergessen ich weiß natürlich wo ich in Hannover am liebsten bin, natürlich im Stadion.
Renè: Stimmt mir fällt auch noch was ein, ich in früher immer auf ein altes Fabrikgelände in Limmer gefahren, da hat man immer seine Ruhe gehabt.
Pascal: Na toll, da hättest du auch in deinem Zimmer bleiben können ;)
Renè: Nee da ist immer Chaos :D


Euer Lieblingssong ?

René: 'Disappearance' , das ist einer der ersten Songs, die wir geschrieben haben, nachdem das Album raus war, meiner Meinung nach ein sehr reifer Song, der nicht so dem standart Rockpop entspricht. Der fällt raus, der ist anders, da passt einfach alles.
Der hat sich auch relativ schnell entwickeltund jeder von uns ist ist ziemlich stolz drauf, so eine Art Glücksgriff.
Ähnlich wie es mit 'Down to the bridges' war.

Ich find im übrigen euer Albumcover ziemlich cool!

René: Das hat ein befreundeter Modedesigner von uns gezeichnet. Der hat uns halt angeboten, das Layout für die CD zu übernehmen und wir haben dankend angenommen :) Ich würd sagen, das ist schon ein bisschen ungewöhnlich, sieht man eher selten, dass auf nem Cover noch Zeichnungen drauf sind.
Es gibt natürlich auch Leute, die das nicht so schön finden, ich glaub es gab da mal ein Kritik, die lautete irgendwie abgesehn von dem hässlichen Albumcover....
Pascal: Nein, sie lautete in etwa so: ' die Musik ist garnichtmal so scheiße, wie das potthässliche CD Cover anmuten lässt' :D

Was ist euch 2011 so am wichtigsten ?

Pascal: Es gibt natürlich so zwei, drei generelle Sachen,  die anstehen, aber das Mammutprojekt ist natürlich das neue Album zu machen, das auf jeden Fall noch 2011 aufgenommen und herausgebracht werden soll!
René: Ansonsten 2011 hoffentlich viele Festivals im Sommer spielen , mehr große Gigs und evt.  als Supportband für eine große Band auftreten.
So generell kann man natürlich sagen: Mehr spielen, einem breiteren Publikum bekannt werden und auch gefallen und natürlich hoffen, das man so zusammenbleibt!


Das ist Doch ein schönes Schlusswort:) Ich bedanke mich recht herzlich für dieses schöne Interview, auf ein Wiedersehen :)

Beide: Auch wir bedanken uns und hoffen auf eine positive Zukunft :)
Bis bald!
 


Abschließend hier nochmal ein Aufruf!
Die Jungs haben kürzlich einen Vertrag bei Timezone-Distributions unterschrieben, was bedeutet, das ihre CDs ab dem 4.3.2011 auch bei Amazon (Also weltweit), Musicload und wahrscheinlich auch auf jeden Fall im Saturn am Hannover Hbf erhältlich sein werden!

Aufgrund dieses Anlasses gibt es am 4.3.2011 ein Konzert von Fibre, das ganze nennt sich 'World-Wide-Release Party'. Stattfinden wird es im Pavillon in Hannover! Ich denke das wird auf jeden Fall gut werden weswegen ihr da auf jeden Fall alle hinkommen solltet !

Die Karten kosten an der Abendkasse 6 euro. Ihr könnt sie allerdings auch für 4 euro ( + Porto) bekommen wenn ihr die Jungs einfach unter dieser Mailadresse anschreibt: thisisfibre@web.de



So, da ich euch natürlich auch immer etwas anbieten möchte, hier ein besonderer Leckerbissen ;) 

Ich verlose unter allen Teilnehmern 2x2 Karten für diesen tollen Abend! 

Die Bedingungen:
1. Schreibt mir unter diesen Post einen Kommentar mit eurem Namen, eurer Mailadresse und dem Link zu dem Post, solltet ihr einen über das Gewinnspiel schreiben

2. Achtung! Regeländerung! Schreibt bitte sofern ihr einen eigenen Blog habt einen kleinen Post über dieses Gewinnspiel! Vielen Dank :)

3.Das Gewinnspiel läuft von jetzt bis zum 15.2.2011 um 24:00Uhr
Schnell sein lohnt sich also :)

4. Ihr könnt auch mitmachen, wenn ihr keinen Blog habt.

5.Viel Spaß:) Und schaut immer wieder rein, es gibt jeden Tag Neues zu entdecken :)  

So das war jetzt wirklich mal ein langer Post, aber mir hats gefallen, ich bin gespannt auf eure Kritik :)  
Liebstes
Lea 

Kommentare:

  1. Lena
    greenday66@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  2. wow, hört sich cool an. :-)
    alina
    dreamy13@gmx.de

    AntwortenLöschen
  3. da mache ich doch glatt mit. :)
    neele, nschechowsky@gmx.de

    AntwortenLöschen
  4. Welch verlockendes Angebot.
    Ich mach mit.
    Alex :D

    AntwortenLöschen
  5. :)
    Ampzilla
    zillibean@online.de

    AntwortenLöschen